GSB 7.0 Standardlösung

Der StAGN stellt sich vor

Der Ständige Ausschuss für geographische Namen (StAGN) ...empfiehlt, fördert und erarbeitet Regeln für den einheitlichen Gebrauch geographischer Namen. Sitz des StAGN Die Fachbehörde des Bundes, die ihrer Natur nach am meisten mit geographischen Namen zu tun hat, ist das Bundesamt für Kartographie und Geodäsie in Frankfurt am Main. Dort hat auch der Ständige Ausschuss für geographische Namen (StAGN) seine Geschäftsstelle; die ständigen und nichtständigen Mitglieder des StAGN, die durch Wahl bestimmt werden, arbeiten ehrenamtlich.

Die Aufgaben des StAGN sind 1975 in einer Geschäftsordnung mit folgendem Inhalt festgelegt und 2010 aktualisiert worden:

  • Vereinheitlichung des amtlichen und privaten Gebrauchs von geographischen Namen im deutschen Sprachgebiet durch Herausgabe entsprechender Empfehlungen oder Richtlinien;
  • Vertretung der erarbeiteten Richtlinien im In- und Ausland und in internationalen Gremien;
  • Mitwirkung bei geographischen Namenverzeichnissen, die den Empfehlungen und Resolutionen der Vereinten Nationen zur Standardisierung geographischer Namen entsprechen sollen;
  • Herausgabe und Laufendhaltung einer synoptischen Liste der im deutschen Sprachgebiet verwendeten Staatennamen;
  • Erarbeitung einer Liste deutscher Exonyme, d.h. von Namen, die in der deutschen Sprache anders lauten als in der Amtssprache des betreffenden Staates.